Tag Archives: Lippenstift

Lipsticks are a girls best friends!

6 Okt

Herrje, ich hab ja lange nix mehr gemacht. Also hier geschrieben. Und High End Make Up gekauft. Doch beides muss heute passieren.

Vor erst zwei Tagen habe ich durch Zufall auf Youtube das Video von xKarenina gesehen, in dem sie Dupes zur neuen LE von MAC vorstellt. Dabei war diese LE bis dahin an mir vorbei gegangen, da ich in den letzten Monaten doch mehr die Sortimente der Kosmetik im Drogerie-Bereich verfolgt habe. Diese Marilyn Monroe Limited Edition  ist aber wirklich wirklich schön, sehr dezent, klassisch und alltagstauglich. (Solche Farben hätte ich mir übrigens unter der noch zeitgleich laufenden LE namens ‚Office Hours‘ von Mac auch eher vorgestellt.) Natürlich ist die Wahl auf Marilyn Monroe als Ikone generell gerechtfertigt, aber zudem jährt sich dieses Jahr ihr 50. Todestag. Die Kollektion besteht aus 2 Blushes, einem Augenbrauenstift, einem Brow Finisher, einem Flüssigliner, 2 Kohl Kajallinern, einer Mascara, falsche Wimpern, zwei Dazzleglass Lipglosse, drei Lipliner, ein Beauty Powder, vier Lidschatten, fünf Nagellacken, sowie fünf Lippenstiften. Den Rundumüberblick erhaltet ihr direkt auf der Homepage von MAC. Ich selbst war durch xKarenina erst einmal lediglich angefixt vom Lippenstift ‚Love Goddess‘. Heute im Geschäft musste ich dann doch insgesamt drei Sachen einpacken: die Lippenstifte ‚Love Goddess‘, ‚Charmed, I’m Sure‘ und der weißte Kajal ‚Fascinating‘. Ooooh, die Farben sind so schön alltagstauglich und klassisch. Aber die Verpackung! So so schön! Bilder und Swatches nun folgend.

Ich bin Hin und Weg von der Verpackung und den Lippenstiftfarben! Ach ja, die LE läuft seit dem 1. Oktober 2012. Bis wann? Weiß ich leider nicht, sicherlich maximal bis Ende November. In den bekannten Online Parfümerien ist die Kollektion in großen Teilen schon/noch verfügbar. Ich freu mich schon die beiden demnächst Mal auszuführen!

Advertisements

Im Schminke-Kaufrausch

2 Aug

Ich hab Urlaub. Das Wetter ist annehmbar. Ich habe ein…naja, angetäuschtes gebrochenes Herz überwunden. Was macht frau da? Richtig, shoppen!

Nachdem ich die ersten paar Tage meines Urlaubs im Tal der Tränen verbracht und mich im Bett von einem Ende ans andere gerollt habe, hat mich gestern eine Freundin ins Kino geschleift, um zum zweiten Mal „The Dark Knight Rises“ zu sehen. Da das Kino an einer der unzähligen Malls hier im Pott lag, streiften wir vorher durch die Geschäfte und Kiko schliff mich zurück ins Leben mit einer Art Schminke-Sale. Nagellacke für 1,50 €! Und auch noch jede Menge anderes Zeugs im Angebot. Da habe ich aber nicht zugeschlagen, sondern lieber noch das normale Sortiment geplündert. Nur durch äußerste Zurückhaltung habe ich es geschafft, nur zwei Nagellacke, einen Lippenstift und eine Mascara mitzunehmen.

Die Lacke kamen in den Farben 343 (eine Art leuchtendes, aber mattes Türkis) oder 277 (ein dunkles Magenta mit Glitzer) mit. Leider kommen die Farben auf dem Foto gar nicht raus und ich hab es auch nicht besser hinbekommen. Das Magenta wirkt hier rötlich, dabei ist wirklich strahlend und jede Barbie würde vor Neid erblassen. Eine richtige Mädchenfarbe eben. Die musste unbedingt sein, weil sich meine bisher kleine Sammlung eher auf un-mädchenhafte Farben beschränkt, grünlich, Orange, etc. Pink habe ich gerade mal einen einzigen. Und da durfte es ruhig auch mal ein bißchen Glitzer on top geben. Und Türkis…ich liebe ja momentan alles, was in die Richtung geht. Teal, Petrol…ich bin dabei! Steht mir mit den roten Haaren auch recht gut, wie ich finde.

Der Lippenstift ist die 84, ein „richtiges“ Rot. Ich bin ja immer noch nicht über meine Trauer um MAC hinweg, besonders dem nie gekauften Russian Red weine ich nach. Deshalb suche ich da Ersatz. Und für 2,50 € kann ich da auch ruhig bei Kiko anfangen.

Die Mascara ist ein Experiment meinerseits. Die Mascara, die Maja hier erwähnt hat und die sie nicht so flashen konnte, hatte ich mir selbst damals in Amsterdam auch bei Make Up Store mitgenommen, allerdings in Türkis. Die Konsistenz war zwar besser als bei Majas pinker Version, aber das Ergebnis war doch eher mau. Zumindest verglichen mit dem Wow-Effekt der Paste, die das Bürstchen umhüllt, ist das, was sich da auf den Wimpern zeigt, eher unspektakulär. Gestern habe ich dann bei Kiko auch bunte Mascara gesehen. Zuerst hatte ich überlegt, nochmal eine türkise mitzunehmen, aber…neeee…dann doch lieber mal was Neues! Also habe ich sie in lila mitgenommen. Wobei da auch zumindest meine Erwartungen nicht ganz so hoch gesteckt sind. Die Paste ist schon etwas weniger knallig, also verlang ich auch gar nicht, dass meine Wimpern in Neon erstrahlen. Ich hoffe trotzdem, dass man den Unterschied sieht. Bei Eyeliner z.B. erkennt man im Gesamtbild ja auch den Unterschied, selbst bei ganz dunklen Schattierungen. Für 5,90 € ist das jedenfalls schon ein etwas gewagteres Experiment, wenn die Kiko-Preise auch bei weitem nicht umwerfend hoch sind.

Reingeschmuggelt haben sich kürzlich bei dm auch meine ersten Essie-Lacke. Der erste Farblack ist „Smokin‘ Hot“, ein meiner Meinung nach wunder-wunder-wunderschönes Lila-Grau. Ist das jetzt das, was man allgemein so unter „Unfarben“ versteht? Keine Ahnung, ich finde ihn super. Dazu durfte statt einer weiteren Farbe erstmal ein Top Coat mit. Sowas muss ich mir ja jetzt auch alles anschaffen. Entschieden habe ich mich für „Good to Go“, weil mir eine schnelle Abhärtung doch erstmal wichtiger war als besondere Verstärkung. Soooo lang hab ich eigentlich keine Farbe auf den Nägeln, dass sich das lohnen würde. Von beidem bin ich auch echt begeistert und kann die große Liebe verstehen, die Essie ja jetzt schon seit einiger Zeit aus der Bloggerszene entgegen weht. „Good to Go“ hält wirklich, was er verspricht und „Smokin‘ Hot“ hab ich jetzt seit Freitag oder so auf den Nägeln und kann mich kaum dran satt sehen. Sooo unschön schön!

Beauty Haul August '12

Hach…endlich mal wieder ein bißchen Schminke gehault! Wie lang ist das jetzt her, dass ich mich so ein bißchen gehen gelassen hab? Und es ist so toll und ich bereue nichts, gar nichts!

[Lush Emotional Brilliance] Schöne bunte Welt

21 Jul

Ich muss ja sagen, ich bin etwas hin und her gerissen, was Lush angeht. Einerseits mag ich die Läden und auch viele der Produkte sehr, sehr gern (Sugar Lip Scrub FTW!), andererseits habe ich aber auch auch schon viel Negatives über die Mitarbeiterführung gehört und manchmal nervt mich einfach auch dieses übertrieben Aufmerksame. Manchmal will ich halt einfach nur in einen Laden gehen und selbst ein bißchen gucken, aber das scheint Lush nicht zu verstehen. Einmal „Nein, danke!“ reicht häufig nicht.

Naja…deshalb verschlägt es mich jedenfalls deutlich weniger zu Lush, als es wohl trotz hohen Preisen sonst der Fall wäre.

Trotzdem wurde ich doch etwas hibbelig, als ich gestern den Newsletter von Lush in meiner Inbox hatte. Lush macht jetzt auch Kosmetik. Gut, die nennen das „Emotional Brilliance“ und behaupten einfach mal, dass sie einem sogar mit ihrer Schminke die Gefühle und Emotionen ins Gesicht pinseln können, aber mei…einfach zu sagen „Hey, wir schmeißen jetzt auch Schminke auf den Markt!“ wäre ja vielleicht auch kein wirkliches Verkaufsargument gewesen. Auf jeden Fall interessiert mich das ja schonmal sehr. Bisher hat mich fast alles von denen begeistert und laut Website soll wohl auch alles komplett vegan und cruelty free sein.

Dumm geguckt habe ich aber bei den Produktbildern…

Lush Emotional Brilliance

 

Lush Emotional Brilliance

 

Quelle: Lush

Irgendwie seltsam, oder? Mich erinnern die Fläschchen eher an Farben aus dem Bastelladen. Überhaupt finde ich das Konzept etwas befremdlich. Gut, es gibt natürlich mittlerweile fast alles in flüssiger Form, da ist Lush sicher jetzt nicht Erfinder des Rades, aber komisch fände ich es schon, mit den Lippenstift aus dem Fläschchen auf die Lippen zu pinseln. Oder den Lidschatten?! Ich muss ja sagen, dass flüssiger Lidschatten mir schon immer suspekt war. Wobei ich das auch über Creme-Lidschatten gedacht habe und davon ja auch begeistert bin.

Es gibt übrigens auch eine Mascara, die ebenfalls sehr seltsam verpackt ist. Von außen erinnert es an ein Duftölfläschchen, im Deckel befindet sich dann aber doch ein (sehr kurzer) Applikator.

Hmm…so ganz warm werde ich mit den Produkten rein von den Bildern her nicht. Auch die Farben wirken teilweise etwas seltsam. Aber ich glaube, ich werde doch demnächst mal in Essen bei Lush reinschauen und hoffen, dass man da die Dinger auch mal live und in Farbe begaffen (und befingern) kann.

Nachgereicht: dm-Haul für den (Mission) Summer Look

8 Mai

Doch, manchmal muss man alte Sachen wieder aufwärmen. Zumindest wenn es ums Shopping geht! Anfang Mai war ich mal wieder im dm, sollte dies doch nur ein kurzer Zwischenstopp auf meinem Weg sein, habe ich doch eine schöne kleine Ausbeute mitgenommen.

Ich bin leider sehr angefixt von der p2 Mission Summer Look LE. Obwohl ich mir doch bereits im April zwei Eye Pencils aus der LE zugelegt, habe ich mit großer Freude festgestellt, dass die LE noch bis Ende August 2012 läuft! Also dachte ich mir, dass  mittlerweile das damals halbleere Regal mal wieder aufgefüllt sein sollte. Ich sollte recht behalten. Auweia! Ich sag euch, so einen schönen Lippenstift wie „Pretty in Pink“ habe ich lange nicht gesehen! Beim inspizieren und swatchen war ich noch sehr skeptisch ob mir so ein heller Pinkton steht, aber auf den Lippen wirkt er nur noch zart und natürlich, gar nicht quietschig. Es ist Liebe… oder sagen wir, mindestens für den Sommer wird’s halten. Kurz darauf habe ich sogar ein Video von Mara gefunden, die den Lippenstift mit dem MAC Viva Glam Nicki Minaj Lippenstift vergleicht. Das ist doch auch gleich Mal ein netter Nebeneffekt. Den Nicki Minaj Lippenstift habe ich am MAC Counter auch geswatched, der erschien mir selbst jedoch arg grell, das Risiko wollte ich für 18,50 EUR nicht eingehen. Bei knapp 3 EUR für den p2 Lippenstift sieht das schon wieder anders aus, auch wenn ich ihn nicht als Dupe gesucht habe. Ich bin sehr zufrieden mit dem p2 Lippenstift. Verpackung und Duft sind wirklich schön sommerlich, der Auftrag ist ganz leicht, sehr cremig, natürlich hält er keine 3 Stunden auf den Lippen, aber ich bin sowieso eine notorische Lippenstift-Nachzieherin. Herrliches Teil!

Liebe!

*Hüstel*

Außerdem habe ich mich noch am Blush bedient. Das ist ein schönes Orange-Rot (Sunset eben): mit einem leichten goldenen Sheen je nach Lichteinfall. Aber kein Glitzer, jawoll! Der Blush kommt mit einem kleinen separatem Schwämmchen zum Verteilten des Produkts, ich mach das lieber mit den Fingern. Als letztes p2 Produkt bei diesem Haul habe ich mir die letzte der mir fehlenden Farbe der drei Eye Pencils mitgenommen. So zart, so cremig, so strahlend weiß!

P2 ist mit dieser LE auf jeden Fall auf meinem Radar angekommen. So wunder wunderschön!

Es passiert selten, aber ich bin auch noch vom Alverde Regal stehen geblieben. Mir ist ein dezent zarter kalt-rosa Highlighter aufgefallen. Auch er glitzert nicht, sondern schimmert lediglich weißlich-rosa im Sonnenlicht. Die Konsistenz vom Frappé ist cremig-fest, lässt sich aber butterweich verteilen.

Das letzte Produkt in diesem Haul ist die BB Cream „Nude Magique“ von L’Oreal. Von dieser BB Cream habe ich noch nicht viel gehört, daher habe ich sie direkt mitgenommen. Von anderen BB Creams habe ich ja schon vieles gelesen und gehört und war somit von vornherein auf Abstand gegangen. Nun habe auch ich meine erste BB Cream gekauft. Bekomm ich dafür ein Abzeichen? Die Cream gibt es in 3 verschiedenen Nuancen. Im Regal waren nur noch Tuben für mittleren und hellen Hautton, letzterer ist nun meiner. Ich habe es nun leider noch nicht länger getragen, aber für meinen Hauttyp passt die Farbe gut. Jemand der aber vielleicht doch einen weißlichen, blassen Teint hat, der findet sich hier nicht wieder. In den nächsten Wochen werde ich einfach testen müssen, ob das Produkt alltagstauglich ist. Flüssiges Make Up/Foundations sind leider nicht mein Fall. Meist schminke ich mich lediglich mit Concealer und Puder, damit ich nicht das Gefühl habe ein Maske zu tragen.