Tag Archives: Blush

Es wird (un)heimlich gehault!

9 Jul

Wie Kathy schon angedeutet hat, sind wir im Sommer angekommen! Es klingt vielleicht total bescheuert, aber je älter ich werde, desto mehr fühlt sich der Sommer selbst ohne weg zu fahren wie Urlaub an! Die Stadt, die Menschen – alles blüht auf und entspannt sich. Gefühlt sind viel mehr schöne (weil fröhlich und lachend) Menschen unterwegs. Früher kam ich selten in Urlaubsstimmung wenn ich meinen Wohnort nicht verlassen habe. Mittlerweile brauche ich nicht einmal die Wohnung zu verlassen und fühle mich trotzdem wie auf einer Mittelmeerinsel. Ein Abend zuhause mit einem guten Film und frischem Obst, oder ein Abend mit Freunden und Weinschorle vor dem Restaurant sitzend, oder mit Freunden schweigend nachmittags vor dem Café ein laues Lüftchen genießen. Hachja! Es ist Zeit nach Spanien auszuwandern!

Apropos Spanien – was sagt ihr zur EM 2012? Fernando Torres, Sergio Ramos, Xabi Alonso anyone? Die Jungs – also auch die gesamte Spanische Nationalmannschaft – habe ich seit 2006 für mich „entdeckt“ und seitdem freue ich mich über ihren tollen Fußball und die Erfolge die sie bisher damit erzielt haben. Auch wenn ich hier in den nächsten Jahren – wie wahrscheinlich auch jeder andere Mensch schon allein als Naturgesetz – ein Ende der Siegesserie sehe. Trotzdem hat diese Mannschaft in der Konstellation einen Platz in meinem Herzen. Tolle Menschen, tolle Spieler, schöner Fußball! Olé!

Was ich dennoch sagen wollte, ich war nicht abstinent, nein. Meine Douglas- & Drogerie-Hauls habe ich nur nicht berichtet. Daher hier einmal grob dargestellt, was dabei in den letzten Wochen rum gekommen ist.

Dabei sind diverse Sommer LEs, aber auch Produkte aus dem Standardsortiment:

DontoDent Zahnbürste (Flamingos!!!!)
p2 Color Me Softly Blush in der Tube (010 rose balloon, schöne Farbe, schlecht dosierbar)
p2 Perfekt Look! Kajal (090 turquoise)
p2 Metallic Style Eye Pencil (030 glamour instinct)
Catrice Coolibri Eyeshadow Pen (C04 Exotica)
p2 Beach Babe Kajal (010 Breezy Bay)
p2 Beach Babe Eyeshadow (020 Soutch Beach)
Essence Miami Roller Girl Blush (01 Dates on Skates)
Essence Miami Roller Girl Eyeshadow (03 Miami Pink. Ich habe tausend rosa Lidschatten, aber nicht in der Verpackung!)
Essence Miami Roller Girl Hair Extension (01 Bienvenido a Miami & 03 Miami Pink, Sommerlaune – hallooooo)
Lancome Rouge in Love Lippenstift (159B, die schönste Sommerfarbe there is)
Essence Metallic Eye Pencil (03 Iron Goddess)
Balea Wasserspray Aqua (mir fällt es bis jetzt schwer eine Sprühdose auf mein Gesicht zu richten und zu sprühen)
Body Wash by Mades Cosmetics (Pfingstrose, ein traumhafter Duft)
Kings & Queens Body Butter (Lemon Flower).

Und als Extra on Top ein Geschenk von Kathy: eine pinkfarbene Maskara von The Make Up Store. Danke, liebe Katze! Es braucht mehrere Schichten bis das Rosa-Pink sichtbar wird, aber ich schieb es nicht auf das Produkt sondern habe das Gefühl dass die Maskara nicht die frischeste war.

Ich muss generell jedoch zugeben, dass ich bei den (für mich) schwülen Temperaturen kein Make Up trage. Also gar keines. Falls die Luftfeuchtigkeit mal wieder sinkt, bin ich gerne wieder dabei. Bis dahin habe ich keine Lust auf die frustrierende Wegwischerei und Nachschminkerei. Ich freu mich schon wieder darauf wenn ich wieder ohne Sorge Make Up auftragen kann!

Advertisements

Nachgereicht: dm-Haul für den (Mission) Summer Look

8 Mai

Doch, manchmal muss man alte Sachen wieder aufwärmen. Zumindest wenn es ums Shopping geht! Anfang Mai war ich mal wieder im dm, sollte dies doch nur ein kurzer Zwischenstopp auf meinem Weg sein, habe ich doch eine schöne kleine Ausbeute mitgenommen.

Ich bin leider sehr angefixt von der p2 Mission Summer Look LE. Obwohl ich mir doch bereits im April zwei Eye Pencils aus der LE zugelegt, habe ich mit großer Freude festgestellt, dass die LE noch bis Ende August 2012 läuft! Also dachte ich mir, dass  mittlerweile das damals halbleere Regal mal wieder aufgefüllt sein sollte. Ich sollte recht behalten. Auweia! Ich sag euch, so einen schönen Lippenstift wie „Pretty in Pink“ habe ich lange nicht gesehen! Beim inspizieren und swatchen war ich noch sehr skeptisch ob mir so ein heller Pinkton steht, aber auf den Lippen wirkt er nur noch zart und natürlich, gar nicht quietschig. Es ist Liebe… oder sagen wir, mindestens für den Sommer wird’s halten. Kurz darauf habe ich sogar ein Video von Mara gefunden, die den Lippenstift mit dem MAC Viva Glam Nicki Minaj Lippenstift vergleicht. Das ist doch auch gleich Mal ein netter Nebeneffekt. Den Nicki Minaj Lippenstift habe ich am MAC Counter auch geswatched, der erschien mir selbst jedoch arg grell, das Risiko wollte ich für 18,50 EUR nicht eingehen. Bei knapp 3 EUR für den p2 Lippenstift sieht das schon wieder anders aus, auch wenn ich ihn nicht als Dupe gesucht habe. Ich bin sehr zufrieden mit dem p2 Lippenstift. Verpackung und Duft sind wirklich schön sommerlich, der Auftrag ist ganz leicht, sehr cremig, natürlich hält er keine 3 Stunden auf den Lippen, aber ich bin sowieso eine notorische Lippenstift-Nachzieherin. Herrliches Teil!

Liebe!

*Hüstel*

Außerdem habe ich mich noch am Blush bedient. Das ist ein schönes Orange-Rot (Sunset eben): mit einem leichten goldenen Sheen je nach Lichteinfall. Aber kein Glitzer, jawoll! Der Blush kommt mit einem kleinen separatem Schwämmchen zum Verteilten des Produkts, ich mach das lieber mit den Fingern. Als letztes p2 Produkt bei diesem Haul habe ich mir die letzte der mir fehlenden Farbe der drei Eye Pencils mitgenommen. So zart, so cremig, so strahlend weiß!

P2 ist mit dieser LE auf jeden Fall auf meinem Radar angekommen. So wunder wunderschön!

Es passiert selten, aber ich bin auch noch vom Alverde Regal stehen geblieben. Mir ist ein dezent zarter kalt-rosa Highlighter aufgefallen. Auch er glitzert nicht, sondern schimmert lediglich weißlich-rosa im Sonnenlicht. Die Konsistenz vom Frappé ist cremig-fest, lässt sich aber butterweich verteilen.

Das letzte Produkt in diesem Haul ist die BB Cream „Nude Magique“ von L’Oreal. Von dieser BB Cream habe ich noch nicht viel gehört, daher habe ich sie direkt mitgenommen. Von anderen BB Creams habe ich ja schon vieles gelesen und gehört und war somit von vornherein auf Abstand gegangen. Nun habe auch ich meine erste BB Cream gekauft. Bekomm ich dafür ein Abzeichen? Die Cream gibt es in 3 verschiedenen Nuancen. Im Regal waren nur noch Tuben für mittleren und hellen Hautton, letzterer ist nun meiner. Ich habe es nun leider noch nicht länger getragen, aber für meinen Hauttyp passt die Farbe gut. Jemand der aber vielleicht doch einen weißlichen, blassen Teint hat, der findet sich hier nicht wieder. In den nächsten Wochen werde ich einfach testen müssen, ob das Produkt alltagstauglich ist. Flüssiges Make Up/Foundations sind leider nicht mein Fall. Meist schminke ich mich lediglich mit Concealer und Puder, damit ich nicht das Gefühl habe ein Maske zu tragen.

[Glossybox] Zufällig leider geil! (April 2012)

7 Mai

So, da isse! Die Glossybox des Monats April.

Zum Zeitpunkt des Versands hat die Glossybox wie immer auf ihrer Facebook-Seite die Inhalte anhand von Produktfotos  geleakt, kurz darauf folgten bereits die Stimmen von den Empfängern der ersten Boxen. Das Sortiment war diesen Monat insgesamt sehr gut, schöne Produkte und Maxiproben waren da aufgezeigt. Doch von den ersten Empfängerinnen hörte ich recht durchwachsene bis schlechte Meinungen zum Inhalt. Vor allem schon wieder wurden hauptsächlich seltsame Fluids und Cremes verteilt. Nun also zu meiner Box.

Und wie sieht das Ganze dann „entfesselt“ aus, Jungs und Mädels?

Na, das kann sich doch sehen lassen!

Eine shnieke Sonnencreme von Piz Buin für’s Gesicht – auch noch schön handlich in der Maxiprobiergröße und mit Klappverschluss, stand Drehkappe. Ich denke 50+ bezieht sich nur auf den LSF, nicht auf’s Alter…

Eine Flüssigfoundation von Biodroga im praktischen Pumpspender – sogar der helle Hautton passt, Firma war mir bisher nicht bekannt.

Ein pinkfarbener Lipgloss von Illamasqua – schönes Design und nette Farbe, aber das Zeug pappt an jeder Körperstelle (sprich Hände und Lippen) wie Sau. Solange ich nicht spreche, trinke oder esse ist das sicherlich eine super Sache.

Ein Anti-Aging Lippenstift von Sans Soucis – schön dezent und gut haltbar. Recht mattes Finish, lässt sich schnell deckend cremig auftragen.

Ein Blush von BM Beauty – ebenfalls eine nette Farbe und zwar ein Pfirsichton. Ich habe ihn noch nicht  probiert, fürchte nur in der Verpackung liegt nach 2 Mal öffnen schon die Hälfte vom losen Puder in meiner Wohnung rum. Ich freu mich trotzdem und werde auf der Hut sein.

Unliebsames Produkt der Box: die Parfümprobe von Thomas Sabo. Ja, danke, nicht gerne wieder.

Schweinerei, dass das immer noch als reguläres 5. Produkt durchgeht. Gerne schließe ich mich hier der generellen Meinung an als einer der vielen Nachredner. Früher war mehr Lametta! Und früher gab’s Duftproben wie die sogenannte Extrawurst direkt mit am Tresen in die Shoppingtasche. Also dann verzichtet doch lieber auf ein Produkt, macht eine 4 Produkte Box draus und legt als Goodie eine Duftprobe rein, bitte verkauft mir aber keinen Streuartikel wie eine Duftprobe als exklusiven Beautyartikel. Manchmal schüttele ich nur meinen Kopf wenn ich an die Marketingabteilungen der Boxen denke.

Nach diesem Schwall reiche ich gerne noch die Swatches vom Lippenstift und Lipgloss nach. Und ja, das ist meine Hand, zumindest Teile davon.

Fazit: SO – genau SO – stelle ich mir von Anfang an eine Beauty Box vor! Gerne könnt ihr mir für den Inhalt auch 15 Euro abknöpfen, wenn dann jetzt auch endlich durchweg drin ist, was ihr schon lange versprochen habt. Ein Träumchen!

[Glossybox] Jetzt in ganz edel, oder was? (April 2012)

5 Mai

Es ist Mai. Zeit für die April Glossybox! Ähm…irgendwas stimmt da doch nicht? Aber doch, denn die Glossybox hat sich diesmal gut Zeit gelassen. Angekündigt war diese Verzögerung, da man kurzfristig die Chance hatte, ein sechstes, hochwertiges Produkt beizufügen. Das stimmte mich milde, warum auch nicht? Eine Woche länger warten und dafür mehr bekommen, als man bezahlt hat? Nehm‘ ich! Aber wie toll war das dann wirklich? Und was ist überhaupt aus der jetzt noch hochwertigeren, mit High End-Kosmetik gefüllten Glossybox geworden?

Der erste Eindruck ist normal, äußerlich lässt nichts auf eine Veränderung schließen. Die Glossybox ist weiterhin eine kleine, stabilere Version von einem Schuhkarton und auch die Füllung ist die altbewährte mit schwarzem Papier und Schredderresten und, ganz wichtig, mit Schleifchen. Finde ich immer noch süß. Ich hätte mir aber gewünscht, dass man diese groß angekündigte Verbesserung auch optisch umsetzt, indem man, z.B. einen goldenen Versiegelungssticker nutzt oder die Farben generell ändert. Jammern auf hohem Niveau FTW!

Glossybox April 2012

Und das ist auch schon der Inhalt. Sieht ja erstmal nett und gut gefüllt aus. Das stimmte mich positiv. Wie immer (ist immer toll, wenn man das beim zweiten Mal sagt, gell?) habe ich die Karte mit den Produktdetails zur Seite gelegt und versucht, alles erstmal wertungsfrei zu begaffen und beschnuppern. Und ich muss sagen, der Eindruck blieb durchaus positiv. Ich schreib jetzt einfach mal in der Reihenfolge was zu den Produkten, in der sie aufgeführt sind. Auch hier gilt wieder: Die Produktbeschreibungen sind direkt von der beigefügten Karte abgeschrieben und entstammen nicht meiner Feder:

1. Bärbel Drexel Augen-Frische Kühlendes Gel

Der Frische-Kick für müde Augen: Das kühlende Gel bringt die empfindliche Haut um die Augenpartie mit Rosenwasser und Koffein wieder zum Strahlen.

Preis Originalprodukt: 12,90 € / 10ml

Joa…was soll ich sagen? Ich kannte Bärbel Drexel nicht, habe aber im Vorfeld schon belustigte Stimmen gehört, die von Frau Drexels zweifelhaftem Einsatz auf HSE sprachen. Da ich weder sie, noch die Produkte kannte, brachte mich das nur zum Schmunzeln. Das Gel an sich ist für mich bisher aber ebenso nichtssagend, wie seine Herstellerin. Ich habe es gerade mal probeweise aufgetragen und kann von einer kühlenden Wirkung sprechen. Unangenehm ist es aber auch nicht, weder in der Wirkung noch im Duft. Wer überhaupt fast 13 € für sowas ausgibt, selbst wenn die Wirkung wie versprechen wäre, ist mir zwar ein Rätsel, aber nunja…es ist annehmbar. Schade finde ich, dass das eines der Originalprodukte ist, weil ich davon jetzt nicht unbedingt die ganzen 10ml bräuchte.

2. BM Beauty Blusher

Dieser Blusher besteht zu 100% auf Mineralien. Er verleiht den Wangen einen wunderbar rosigen Schimmer, die leichten Mineralien lassen die Haut atmen

Preis Originalprodukt: 9,60 € / 4g

Das war auch schon meine erste positive Überraschung. Ich habe den Blusher in der Farbe „Peachy Glow“ bekommen. Insofern ist die Formulierung „rosiger Schimmer“ für mich etwas lustig, denn rosig ist bei der Farbe gar nichts. Im Gegenteil ist es ein richtig schöner Orangeton, genau richtig für den Sommer. Ein bißchen blöd finde ich zwar, dass mein Lieblingsblush von MAC auch schon in Richtung Peach geht. Da ich meine Blush-Sammlung momentan aufbaue, wäre natürlich eine komplett andere Farbe für mich praktischer gewesen. Aber die Farbe an sich finde ich so super, dass ich mich trotzdem fast kaputt freue über diesen schönen Ton. Etwas blöd ist die Verpackung für unterwegs, da sich in dem kleinen Döschen das Puder einfach ohne Filterung befindet. Also gaaaanz vorsichtig, sonst landet alles auf dem Boden. Enthalten ist hier übrigens 1g, also kein Originalprodukt, aber für den Zweck, den es erfüllt, doch reichlich. Für die Farbe und Qualität würde ich aber die knapp 10 € fürs Original auch zahlen.

Glossebox April 2012

Wie man sieht, kämpfe ich noch damit, vernünftige Fotos für den Blog zu machen. Als Gelegenheitsknipser habe ich bisher nicht so viel Wert auf Qualität und Detail gelegt und daran arbeite ich jetzt. Meine Kamera sollte da einiges hergeben, man muss sie nur zu nutzen wissen! Egal…jedenfalls sieht man hier ganz gut die schöne sommerliche Farbe und den leichten Glow. Der Swatch ist leicht aufgetragen und nur 1-2 Mal verwischt, die Farbabgabe ist also recht krass und man muss den Blush ordentlich einarbeiten, wenn man es nicht so auffällig mag, aber auch das sollte sich problemlos machen lassen.

3. Eubos Hyaluron Repair & Protect LSF 20

UVA- und UVB-Filter sowie Lichtschutzfaktor 20 beugen frühzeitiger Hautalterung vor, Q10 schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen und Vitamin C sorgt zudem für ein ebenmäßiges Hautbild.

Preis Originalprodukt: 24,90 € / 50ml

Wieder so ein für mich sinnloses Produkt. Ich gehöre zwar nicht zu denen, die verächtlich auf die ganzen Pflegeprodukte in der Glossybox schimpfen, aber viele davon finde ich für mich doch sinnlos. Die Creme von Eubos spricht mich schon von der Beschreibung her nicht an. Bisher habe ich gar kein Problem mit Falten oder sonstiger Hautalterung, der LSF ist mir allein dafür auch zu niedrig und der Rest ist für mich typischer Marketing-Filler, der zumindest mich nicht anspricht. Naja…es kann ja nicht alles stimmen. Die Creme riecht aber immerhin sehr lecker, ein bißchen wie Eiscreme. Das Tübchen ist kein Originalprodukt, eine Inhaltsangabe konnte ich aber trotzdem nirgends finden, nur den Hinweis „Probe“ auf Tübchen und Verpackung.

4. Guhl Prachtvoll Lang Shampoo

Gezielte Pflege für langes Haar: Dieses Shampoo reinigt den Ansatz sanft, verleiht den Längen Glanz und lässt die Spitzen gesund aussehen.

Preis Originalprodukt: 2,19 € / 75ml

Das glaubt mir jetzt sicher keiner, aber als ich die Vorschau auf die möglichen Produkte bei Facebook gesehen habe, habe ich mir dieses Produkt gewünscht. Klar, wenn ich mir was wünschen könnte, wären in meiner Box jeden Monat 5 High End-Make-Up-Produkte enthalten, alle im Original und im Gesamtwert von 300 € aufwärts. Aber wir wissen, dass wir jeden Monat auch ein paar Sachen aus dem Drogerie- und / oder Apothekenbereich bekommen. Und da fiel mir das Shampoo gleich auf, weil es Aloe Vera-Milch und Zitronengras enthalten soll. Shampoo ist sowieso so eine „Muss ja halt sein…“-Ausgabe und wenn man da noch was Interessantes in der Glossybox bekommt, an dessen Stelle auch ein komplett rotziges Peeling (s. März) oder irgendeine für einen unnütze Creme sein könnte, finde ich das gut. Und meine Bescheidenheit wurde auch echt belohnt, denn das Shampoo riecht soooo lecker. Richtig fruchtig und frisch. Und Guhl fand ich früher schon sehr gut, daher freu ich mich, das demnächst zum Einsatz zu bringen. Dass das ein Originalprodukt sein soll, kann ich nur gar nicht glauben. 75ml sind doch recht wenig für ein Shampoo und ich habe die Flaschen von Guhl auch irgendwie größer in Erinnerung. Aber vielleicht gibt’s die ja auch in verschiedenen Größen. Für den Preis würde ich das Shampoo auf jeden Fall auch nochmal kaufen, wenn es mir von der Pflege her zusagt.

5. Illamasqua Sheer Lipgloss

Ein fantastisch glänzender Lipgloss, der mit seiner hochpigmentierten, leichten Formel und brillanter Farbe einen sinnlichen Schmollmund zaubert.

Preis Originalprodukt: 15,50 € / 7ml

Die wohl größte Enttäuschung der Aprilbox. Eigentlich habe ich mich über den Lipgloss gefreut, aber die Farbe geht für mich überhaupt nicht. Ich habe den Gloss in „Hermetic“ bekommen, ein dunkles, bräunliches Rot mit Lilastich. Zumindest in der Tube. Da war ich schon skeptisch. Der Swatch auf der Hand hat den Eindruck dann noch schlimmer gemacht, denn raus kommt ein, excuse my French, Kackbraun. Das würde ich niemals so tragen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dunkelhäutigen Mädels oder mindestens solchen mit mediterranem Teint sehr gut steht. Bei meinem hellen Hautton sähe ich damit aus wie eine Leiche, zumal mein Mund ja auch recht klein ist. Das ist wirklich schade, denn sonst macht der Gloss einen fantastischen Eindruck, sehr weich und geschmeidig und auch das Tübchen finde ich sehr schön. Illamasqua werde ich mir wohl mal genauer anschauen. Vielleicht gibt es da auch Farben für mich. Immerhin handelt es sich hier um ein Originalprodukt und dass die Farbe mir nicht gefällt, ist ja irgendwo auch persönliches Pech.

Glossybox April 2012

6. Thomas Sabo Charm Kiss Eau de Parfum

Die süßen Aromen von dunkler Schokolade, fruchtiger Erdbeere und Pflaume, von Champagner und Rose, verbreiten mit dem ersten Sprühstoß einen betörenden Duft.

Preis Originalprodukt: 49,90 € / 50ml

Tja, da hat sich die Glossybox nicht lumpen lassen und noch ein Pröbchen draufgelegt. Das betrachte ich jetzt als keinen wahnsinnigen Bonus, aber nunja. Vielleicht ist meine Nase kaputt, aber dass ich all diese Noten wahrnehmen könnte, will ich nicht behaupten. Kurzum: Das Parfum ist mir viel zu süß, ich bekomme davon Kopfschmerzen und es käme nicht in die engere Auswahl beim nächsten Parfumkauf. Das mit 1ml gefüllte Sprühfläschchen ist auch wirklich nicht mehr als ein Pröbchen, dass ich in jeder Parfümerie locker dazu bekäme, also bin ich nun nicht berauscht davon.

Insgesamt kann ich nicht klagen. Die Glossybox war diesen Monat durchaus ausgewogen. Mit den Illamasqua Glossen gingen sie natürlich ein großes Risiko ein und wenn man den Kommentaren bei Facebook glauben kann, waren die meisten damit unzufrieden, zumal es auch teilweise sehr experimentelle Farben wie Schwarz oder Grün gab. Naja, das ist eben das Risiko, wenn ich so eine „Wundertüte“ bestelle. Und eigentlich finde ich es auch okay, wenn sie mal unkonventionellere Sachen mitschicken, denn ich bekomme die Box ja, um Sachen zu probieren, an die ich so nicht kommen würde, weil ich sie nicht auf dem Radar habe. Wenn ich genau weiß, was ich will, kann ich mir auch gezielt diese Sachen kaufen.

Was ich etwas unglücklich finde ist, dass zwar sechs Produkte enthalten sind, davon eins aber nur eine schnöde Parfumprobe ist. Das versprochene „Extraprodukt“ war tatsächlich der Gloss. Hätte man das nicht mitgeschickt, hätten wir also tatsächlich nur vier richtige Produkte, Original oder Maxiprobe, erhalten. Und das finde ich doch etwas mies. Daher hoffe ich, dass die Glossybox solche Aktionen nicht zu oft bringt und vor allem nicht durch solch undurchsichtige Geschichten versucht, den höheren Preis zu rechtfertigen. Ich bleibe jedenfalls erstmal dabei und freue mich auf die Maibox, die ja dann tatsächlich bald schon eintrudeln müsste.

Glossybox April 2012